A+ A A-

5,2 Mio. Computer in Deutschland nutzen altes Windows

Windows-Betriebssysteme haben in Deutschland bei Desktop-PCs und Notebooks einen Marktanteil von rund 80%. Die gute Nachricht: Ein Großteil (41 Mio.) der Desktop-PCs und Notebooks nutzt das aktuelle Windows 10. Rund 2 Mio. Geräte setzen weiterhin auf 8.1, das noch bis 2023 Sicherheitsupdates erhält. Doch ein weiterer Blick zeigt eine sehr bedenkliche Sicherheitslage: 5,2 Mio. Geräte setzen auf veraltete Windows-Versionen. Allein auf 4 Mio. Computern ist noch immer Windows 7 installiert, dabei endete der Support für das Betriebssystem seitens Microsoft vor gut einem Jahr. Und auf mehr als einer Million PCs ist Windows 8, XP oder Vista im Einsatz - Betriebs­sys­teme, die bereits seit Jahren nicht mehr aktualisiert werden. Aufgedeckte Sicher­heits­lücken für diese Windows-Versionen werden nicht mehr durch Microsoft-Updates geschlossen und können von Cyberkriminellen ausgenutzt werden. Insbesondere das eingesetzte Betriebssystem ist eine wichtige Säule, um die Sicherheit des Gerätes und des gesamten Netzwerks zu gewährleisten.

 

Weitere Infos im Bauletter

bedenkentraeger